Die unsichtbare Ausstellung

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Zwei offenkundige, aber reizvolle Widersprüche kennzeichnen das nicht alltägliche Projekt, das im Kontext eines Praxisseminars mit Studierenden erarbeitet wird: Zum einen der Versuch, das „Unsichtbare“ in einem „Schauerlebnis“ wie einer Ausstellung umzusetzen – nämlich die vorsichtige, zarte, nahezu geheimnisvolle Intervention in der Dauerausstellung des MUT, die durch die Besucherinnen und Besucher erst entdeckt werden muss; und zum anderen die Kontrastierung sehr alter Kunst mit ganz neuen, zeitgenössischen Objekten des Regensburger Künstlers Stefan Göler.

Der außergewöhnliche Reiz dieser Ausstellung liegt im Überraschungs- und Verwirrungsmoment sowie im „Suchspiel“, das die Besucher im Museum „Alte Kulturen“ durchlaufen müssen, um für sich die zeitgenössischen Kunstobjekte erst zu finden.

Eröffnung: Freitag, 21. Februar, 19 Uhr, Schlosskirche Hohentübingen

Es sprechen: Prof. Dr. Ernst Seidl, Fiona Flieder, Kim Wüsteney-Arbabi. Im Anschluss lädt das MUT zu einem kleinen Umtrunk im Rittersaal.

Mehr anzeigen »

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.