Logo Tübingen

Kloster Bebenhausen

Das ehemalige Zisterzienserkloster gilt als eine der besterhaltenen Klosteranlagen aus dem Mittelalter. Seit seiner Gründung um 1183/84 hat das Kloster seine wechselhafte Geschichte fast unbeschadet überstanden. Der Aufhebung des Konvents während der Reformation folgte die Einrichtung einer Klosterschule und schließlich die Nutzung als königliches Jagdschloss.

Der Chor der Klosterkirche, die spätromanische Bruderhalle, der Kapitelsaal, das Dormitorium und das gotisches Sommerrefektorium sind eindrucksvolle Stationen auf dem Rundgang durch das Kloster. Bebenhausen selber ist ein denkmalgeschützter Teilort Tübingens, ca. 4 km vom Stadtkern entfernt. 

Für die Museumsräume gilt auch nach dem 3. April bis auf Weiteres eine Maskenpflicht für alle Besucherinnen und Besucher (FFP2).

Für Einzelgäste

  • Klosterführung: Erw. 8,–, erm. 4,–, Familien 20,–
  • Klosterbesichtigung ohne Führung: Erw. 6,–, erm. 3,–, Familien 15,–
  • 45 min.
  • Treffpunkt: Museumskasse
  • Führungen: 1. April bis 31. Oktober Sa, So, Fe  14.00 u. 15.00 Uhr, 1. November bis 31. März keine Führungen
  • Öffnungszeiten 
    1. April bis 31. Oktober: Mo–So 9.00–17.00 Uhr
    1. November bis 31. März: Di–So u. Fe 10.00–12.00 Uhr u. 13.00–17.00 Uhr, 

Für Gruppen

  • 65,– Führung zzgl. Eintritt
  • 1 Std.
  • max. 35 Personen
  • Treffpunkt: Museumskasse
  • Themenführungen auf Anfrage
  • in deutscher, englischer, französischer, italienischer und spanischer Sprache
  • ganzjährig 
Jetzt buchen

Vermittler

Bürger- und Verkehrsverein Tübingen
An der Neckarbrücke 1
72072 Tübingen

Telefon +49 (0)70 71/ 91 36-0
Fax +49 (0)70 71/ 3 50 70
mail@tuebingen-info.de