„Neuanfang?! Kunst und Kulturpolitik der 1950er Jahre in Tübingen" und „5x im Jetzt"

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Tübingen erlebte in der Nachkriegszeit und in den 1950er Jahren eine kulturelle Blüte von überregionalem Rang. Die französische Militärregierung etablierte sich rasch in der von Kriegszerstörungen verschonten Stadt. Tübingen war sieben Jahre Landeshauptstadt und wurde zu einem administrativen und kulturellen Zentrum. Bildung und Kultur waren für die Franzosen ein wichtiges Instrument...

Tübingen erlebte in der Nachkriegszeit und in den 1950er Jahren eine kulturelle Blüte von überregionalem Rang. Die französische Militärregierung etablierte sich rasch in der von Kriegszerstörungen verschonten Stadt. Tübingen war sieben Jahre Landeshauptstadt und wurde zu einem administrativen und kulturellen Zentrum. Bildung und Kultur waren für die Franzosen ein wichtiges Instrument der  Demokratisierung und Umerziehung. Neben Theater und Konzerten kam der Bildenden Kunst deshalb eine besondere Bedeutung zu.

Auch die Bildenden Künstler konnten in Tübingen wieder Fuß fassen: Nach Zeiten großer Verunsicherung oder gar Malverbot mussten sie sich wieder eine Existenz aufzubauen. Einige konnten – während des NS verfemt – nicht an den Erfolg der Zeit vor 1933 anknüpfen. Andere fanden erst in den 1950er Jahren ihren eigenen künstlerischen Standpunkt. Es entwickelte sich ein breites Spektrum künstlerischer Positionen.

Die Ausstellung stellt diese erfolgreiche Zeit Tübinger Kulturpolitik in der Nachkriegszeit vor und zeigt damit wichtige Wurzeln heutiger Kultureinrichtungen auf.

Eröffnung am 15.11.2019.

Die zweite Ausstellung trägt den Titel „5x im Jetzt“. Fünf Künstlerinnen aus Tübingen nehmen Bezug auf die Werke der Nachkriegszeit und treten in Dialog zu Malerei und Plastik der 1950er Jahre.

Mehr anzeigen »

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.