Gegenstandpunkt – die Kunst zum Manipulieren

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

In ihrer Ausstellung setzt sich die Künstlerin Cora Kürner mit der Ambivalenz von gegenständlichen und nicht-gegenständlichen Bildmotiven sowie mit modularen, neuartigen Kunstobjekten auseinander. Die Ausstellung erlaubt den Betrachtenden an den Werken Kürners selbst Hand anzulegen.

Neue Perspektiven sowie manipulierte Arrangements bieten einen individuellen Bezug zum Werk und eine...

In ihrer Ausstellung setzt sich die Künstlerin Cora Kürner mit der Ambivalenz von gegenständlichen und nicht-gegenständlichen Bildmotiven sowie mit modularen, neuartigen Kunstobjekten auseinander. Die Ausstellung erlaubt den Betrachtenden an den Werken Kürners selbst Hand anzulegen.

Neue Perspektiven sowie manipulierte Arrangements bieten einen individuellen Bezug zum Werk und eine Variabilität, die eine Vielzahl an Bildmotiven zulässt. Bildinhaltlich öffnet der Übergang zwischen abstrakter, konkreter und gegenständlicher Form Interpretationsspielräume und zeigt auf, wie wenig Information die menschliche Wahrnehmung benötigt, um sich daraus – ganz wörtlich – ein Bild zu machen.

Vernissage am Donnerstag, 20. Februar, 19 Uhr

Dagmar Waizenegger, die Leiterin des Fachbereichs Kunst und Kultur wird die Gäste begrüßen. Die Kunsthistorikerin Prof. Dr. Caecilie Weissert führt in die Ausstellung ein. Die Vernissage wird musikalisch begleitet von der Tübinger Gipsy Jazz Band Paris Hot Five.

Mehr anzeigen »

http://www.tuebingen.de/kulturhalle

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.