1000 Namen Visnus – Illustrierte Sanskrit-Handschriften

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Vor mehr als 50 Jahren bekam Prof. Wolfang Voelter in Pakistan zwei kunstvoll verzierte und mit Miniaturmalereien bebilderte Papierhandschriften überreicht und hat sie nun der Universitätsbibliothek Tübingen geschenkt. Die beiden auf das Jahr 1840 datierten, insgesamt über 600 Blätter umfassenden Buchblöcke enthalten Texte auf Sanskrit, in deren Mittelpunkt die hinduistische Gottheit Vishnu steht. Zentral sind neben der Bhagavadgītā („Der Gesang des Erhabenen“) die „Tausend Namen Vishnus“, Viṣṇusahasranāma.

Ähnlich illustrierte Textsammlungen finden sich weltweilt nur selten, deshalb wurden die Manuskripte aufwändig von Schimmel befreit und restauriert und sollen nun in Form eines vollständigen Digitalisates in DigiSouthAsia (UB Tübingen) der Wissenschaft sowie durch diese Ausstellung samt Begleitband einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Mehr anzeigen »

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.