"Erinnern für das Seelenheil": Die Grabmonumente im Kloster Bebenhausen

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

In der Regel hofften Christen nach ihrem Tod auf das „ewige Leben“. Doch wie veränderten sich die Vorstellungen von Sterben und Tod mit der Reformation, wie das Totengedenken? Im Klausurbereich und auf dem Friedhof fanden Angehörige und Wohltäter des Klosters ihre letzte Ruhestätte. Der Rundgang führt zu Grabmonumenten vom Mittelalter bis zur frühen Neuzeit und stellt das Leben der Verstorbenen vor, an die hier erinnert wird.

Referentin: Darja Hahn

Treffpunkt und Kartenverkauf: Infozentrum / Kasse

Teilnehmerzahl: max. 25 Personen

Gruppen: Zusätzliche Termine für Gruppen können telefonisch vereinbart werden.

Mehr anzeigen »

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.